Wir laden herzlich zu einem Besuch ein:

Früchtehof Kunz, Sara & Adrian Kunz

Lindist 10, 8627 Grüningen

Heggenhof, Erwin Kündig

Heggen 21, 8627 Grüningen

Reipenhof, Nanina & Remo Achermann

Reipen 5, 8627 Grüningen

Hans Schenkel (gemeinsam mit Stephan Reiser)

Brüschweidstrasse 62, 8626 Ottikon

Stephan Reiser (gemeinsam mit Hans Schenkel)

Brüschweidstrasse 62, 8626 Ottikon

Hof Oberdorf, Vereinigung St.Michael

Schönaustrasse 22, 8344 Bäretswil

Stockrütihof, Sibylle & Roger Scherrer

Stockrütistrasse 2, 8344 Bäretswil

Chlaus-Hof, Julia Brülisauer & Rico Dubach

Im Chlaus 8, 8344 Bäretswil

Chäsi Girenbad

Höhenstrasse 110, 8340 Hinwil

Schupplis Geisse-Chäsi (gemeinsam mit Chäsi Girenbad)

Höhenstrasse 110, 8340 Hinwil

Gebrüder Meier Primanatura AG

Zürichstrasse 84, 8340 Hinwil

Unterwegs mit dem Shuttlebus

Aktuelles:

Reipenhof - ein moderner Familienbetrieb

Bei Familie Achermann geht es primär um die Milchwirtschaft. Doch auch die anderen Standbeine des Familienbetriebs werden anlässlich «vo puur zu puur» mit viel Freude präsentiert.

In den Neubau des Milchviehlaufstalls schauen oder die Islandpferde im Offenstall kennenlernen: Die Gäste dürfen gespannt sein auf einen Besuch auf dem Reipenhof. In einem Betriebsrundgang wird unter anderem über die vielfältige Tierhaltung informiert.

Amüsant und spannend wird es bestimmt am Säulirennen. Daneben organisiert Familie Achermann eine Maschinenausstellung, ein Kinderschwingen und einen Trampitraktoren-Parcours. Einmal selber melken? Mit der melkbaren Kuh der SMP ist dies möglich. Weiter dürfen sich die Kinder auf lässige Konzerte mit Bruno Hächler freuen.

In der Festwirtschaft können die Gäste mit Ghacktes (aus eigener Fleischproduktion) mit Hörnli und Apfelmus geniessen. Vegetarisch im Angebot gibt es Chässpätzli. Ein Genuss sind auch die Kuchen oder erfrischende Milchshakes aus frischer Reipenhof- Milch, die in verschiedenen Sorten erhältlich sind.

Für den Reipenhof ist die Teilnahme an «vo puur zu puur» eine Herzensangelegenheit und so repräsentiert die junge Familie gemeinsam mit den anderen Teilnehmern in diesem Jahr die Zürcher Landwirtschaft. «Wir möchten jedem unsere Landwirtschaft ein Stück näherbringen», sagt Familie Achermann. Wer sich von unseren Bauernfamilien begeistern lassen möchte, merkt sich also den Sonntag, 15. September 2024.

Zum Betrieb

Weiterlesen
Die Pouletmast auf dem Heggenhof entdecken

Willkommen auf dem Heggenhof, wo Sie alles über die Pouletmast und die dazugehörige Direktvermarktung erfahren können. Aber auch Holzverarbeitung und Ackerbau sind an «vo puur zu puur» wichtige Themen.

Am Veranstaltungstag dreht sich vieles um die Pouletmast. Familie Kündig möchte die Gelegenheit nutzen und den Konsumenten aufzeigen, wie Pouletmast funktioniert und welche Wertschöpfung auf dem Hof entsteht. Die Gäste dürfen sich auf eine interessante, multimediale Präsentation und einen Wettbewerb freuen.

Zusätzlich gewähren die Gastgeber Einblick in andere Bereiche der Landwirtschaft. Bezüglich Holz wird der Weg vom Wald bis zur Heizung aufgezeigt, passend dazu dürfen die Kinder und Junggebliebenen in Holzschnitzeln baggern. Maschinen einmal aus der Nähe bestaunen, nageln oder Büchsen werfen – das Programm auf dem Heggenhof ist vielseitig. Ein Spass für die Kinder ist während dem Tag das Schlangenbrot bräteln.

Haben Sie Hunger? Geniessen Sie einen Heggenhof-Burger (Pouletschenkelsteak mit Schwarz-Peter-Brot aus hofeigenem Mehl), garniert mit Salat aus der Region. Oder darf es eine Nachspeise sein? In der Festwirtschaft gibt es köstliche Meringues mit Rahm (nature oder Schoko).

«Das Gute kann so nah sein», ist sich Familie Kündig sicher. Und aus diesem Grund nehmen sie in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal an «vo puur zu puur» teil. Gerne möchte der Betrieb die Leidenschaft für die Landwirtschaft teilen und den Wert der selbst produzierten Produkte vermitteln.

Zum Betrieb

zur Webseite

Weiterlesen
Alles bio auf dem Früchtehof Kunz

Wie heute biologische Nahrungsmittel produziert werden, das erfahren die Gäste bei Familie Kunz. Ob Früchte, Rindfleisch, Eier, Getreide oder Kartoffeln: das Sortiment des Früchtehofs ist vielfältig.

Und wie wird aus diesen Lebensmitteln sogenannter Superfood? Das wird Ihnen bei einem Besuch auf dem Früchtehof verraten. Mittels verschiedener Tafeln informiert Familie Kunz über die Nahrungsmittelproduktion auf ihrem Betrieb. Natürlich lohnt sich auch ein Besuch im Hofladen, worin vom rohen bis zum verarbeiteten Produkt die gesamte Palette angeboten wird. «Leidenschaftlich lokal hergestellte Lebensmittel schmecken doppelt, denn sie werden mit viel Liebe und Handarbeit produziert», hält Familie Kunz fest. «Weil uns die Produkte etwas wert sind, verwerten wir sie vollständig.»

Den Sonntag mit einem Gottesdienst beginnen – das kann man an «vo puur zu puur» auf dem Früchtehof. Um 10.15 Uhr findet die Feier mit Dom Haab und musikalischer Umrahmung statt. Gleichzeitig gibt es eine Kinderkirche und in der Festwirtschaft wird ein leckerer Znüni serviert. Danach können sich die Kinder auf einem Spielturm mit Rutschbahn oder in einem extra grossen Sandkasten austoben. Auch unsere Hoftiere freuen sich auf einen Besuch und ein paar Streicheleinheiten.

Wie wird Süssmost hergestelllt oder wie quetscht von Haferflöckli? Spannende Vorstellungen für Kinder und Erwachsene sind vorgesehen. Und wer möchte, darf beim Haferflöckli quetschen gerne einmal selber mithelfen.

Zum Zmittag werden die Gäste mit Maisschnitten aus der hofeigenen Poltena, Rindsragout und Wochenmarktgemüse verwöhnt. Alternativ wird ein Taschenbrot mit Hühnerfleischkäse und Rohgemüse angeboten, ganz im Sinne der Verwertung alter Legehennen. Und natürlich gibt es auch Bratwürste mit Brot. Für den süssen Gluscht bietet Familie Kunz hausgemachte Meringues mit Rahm oder feine Buurehofglacé aus Grüningen an.

«Wie lieben es, viele Menschen auf unserem Betrieb zu begrüssen und gewähren gerne einen umfangreichen Blick in unsere Produktion und die Kreisläufe unseres Betriebes», antwortet Familie Kunz auf die Frage, warum sie an der Veranstaltung teilnimmt. Die Vorbereitungen laufen. Aktuell organisiert Familie Kunz noch das legendäre Chriesifäscht, das am 29. Juni stattfinden wird. Somit sind zwei tolle Anlässe in Planung und Familie Kunz freut sich schon heute auf ein grosses interessiertes Publikum.

Zum Betrieb

zur Webseite

Weiterlesen
Zu Gast im Zürcher Oberland

Die Zürcher Landwirtschaft hautnah erleben und persönlich entdecken: Genau dies können Sie am Sonntag, 15. September 2024. Interessante Landwirtschaftsbetriebe öffnen an diesem Tag ihre Höfe für die Bevölkerung und gewähren Einblick in ihren Alltag. Freuen Sie sich bereits heute auf einen besonderen Tag und reservieren Sie sich diesen Termin.

Welche Betriebe im 2024 mit dabei sind, erfahren Sie hier.

Weiterlesen

Von A bis Z – alle Infos auf einen Blick

Es dauert nicht mehr lange bis zur nächsten Ausgabe von «vo puur zu puur».
Unter folgendem Link finden Sie alle Informationen rund um die Veranstaltung.

Von A bis Z
Alle Infos

Was ist vo puur zu puur?

Mit der Familie oder Freunden einen erlebnisreichen Tag auf dem Bauernhof verbringen: Das ist «vo puur zu puur». Die teilnehmenden Betriebe bereiten ein tolles Programm für Gross und Klein vor. Vom Hofrundgang bis zur Strohburg ist für alle etwas dabei. In der Festwirtschaft werden die Gäste mit leckeren Produkten vom Hof und aus der Region verpflegt.

Für Wanderer und Velofahrer wird eine schöne Route ausgeschildert, die von Betrieb zu Betrieb führt. Wer möchte, kann auch mit dem kostenlosen Shuttlebus von Hof zu Hof reisen.

Zum ersten Mal wurde «vo puur zu puur» 2010 im Zürcher Wyland durchgeführt. Die Veranstaltung findet seither traditionell am eidgenössischen Bettag statt und ist jährlich in einem anderen Zürcher Bezirk zu Gast.

Unterstützt durch:

Hauptsponsoren:

Partner:

Veranstalter: